3 Wege zur Identifizierung der Symptome von Gastritis Entzündung

3 Wege zur Identifizierung der Symptome von Gastritis Entzündung
Gastritis ist der medizinische Fachbegriff für eine Entzündung der Magenschleimhaut. Es ist eine Erkrankung mit einer Vielzahl von Ursachen, aber unabhängig von ihrer Herkunft neigen die Symptome dazu, ähnlich zu sein. Sie können Übelkeit oder weniger Hunger als sonst fühlen. Einige Leute finden, dass sie unerklärlichen Gewichtsverlust haben.

Gastritis ist der medizinische Fachbegriff für eine Entzündung der Magenschleimhaut. Es ist eine Erkrankung mit einer Vielzahl von Ursachen, aber unabhängig von ihrer Herkunft neigen die Symptome dazu, ähnlich zu sein. Sie können Übelkeit oder weniger Hunger als sonst fühlen. Einige Leute finden, dass sie unerklärlichen Gewichtsverlust haben. Nach dem Essen können Sie ein unangenehmes Völlegefühl empfinden, besonders im Oberbauch. Oder Sie stellen fest, dass Sie häufig aufgebläht sind und übermäßig aufstoßen. Menschen mit Gastritis klagen häufig über Verdauungsstörungen, brennende oder nagende Schmerzen im Oberbauch. Das Essen kann entweder diesen Schmerz verschwinden lassen oder verschlimmern.

Gastritis kann dazu führen, dass Ihr Stuhl dunkler wird. Gelegentlich können sie sogar Blut enthalten. Blutungen, die durch Gastritis verursacht werden, sind selten schwerwiegend, sollten aber so schnell wie möglich von einem Arzt untersucht werden.

Video des Tages

Gastritis kann entweder akut oder chronisch sein, und Sie werden leicht unterschiedliche Symptome feststellen, je nachdem, welchen Typ Sie haben. Akute Gastritis kommt plötzlich auf und neigt zu brennenden Schmerzen und Übelkeit. Chronische Gastritis entwickelt sich im Laufe der Zeit. Menschen mit chronischer Gastritis berichten eher über ein leichtes Gefühl, und der Schmerz ist im Allgemeinen ein dumpfer Schmerz. Es ist möglich, chronische Gastritis zu haben und überhaupt keine Symptome zu haben. Wenn Sie asymptomatisch sind, ist es viel schwieriger, eine Diagnose von Gastritis zu bekommen.

Gastritis ist der medizinische Fachbegriff für eine Entzündung der Magenschleimhaut. Es ist eine Erkrankung mit einer Vielzahl von Ursachen, aber unabhängig von ihrer Herkunft neigen die Symptome dazu, ähnlich zu sein. Sie können Übelkeit oder weniger Hunger als sonst fühlen. Einige Leute finden, dass sie unerklärlichen Gewichtsverlust haben. Nach dem Essen können Sie ein unangenehmes Völlegefühl empfinden, besonders im Oberbauch. Oder Sie stellen fest, dass Sie häufig aufgebläht sind und übermäßig aufstoßen. Menschen mit Gastritis klagen häufig über Verdauungsstörungen, brennende oder nagende Schmerzen im Oberbauch. Das Essen kann entweder diesen Schmerz verschwinden lassen oder verschlimmern.

Gastritis kann dazu führen, dass Ihr Stuhl dunkler wird. Gelegentlich können sie sogar Blut enthalten. Blutungen, die durch Gastritis verursacht werden, sind selten schwerwiegend, sollten aber so schnell wie möglich von einem Arzt untersucht werden.

Gastritis kann entweder akut oder chronisch sein und Sie werden leicht unterschiedliche Symptome erfahren, je nachdem, welchen Typ Sie haben. Akute Gastritis kommt plötzlich auf und neigt zu brennenden Schmerzen und Übelkeit. Chronische Gastritis entwickelt sich im Laufe der Zeit. Menschen mit chronischer Gastritis berichten eher über ein leichtes Gefühl, und der Schmerz ist im Allgemeinen ein dumpfer Schmerz.Es ist möglich, chronische Gastritis zu haben und überhaupt keine Symptome zu haben. Wenn Sie asymptomatisch sind, ist es viel schwieriger, eine Diagnose von Gastritis zu bekommen.