Genauigkeit der vaginalen Sonographie & lebensfähige Schwangerschaft

Genauigkeit der vaginalen Sonographie & lebensfähige Schwangerschaft
Während viele Arztpraxen eine vermutete Schwangerschaft mit einem Urin oder Bluttest bestätigen, folgen Praktiker allgemein chemische Bestätigung mit einem Ultraschall, um Lebensfähigkeit der Schwangerschaft zu bestätigen . Ultraschall hilft Ärzten, die Lebensfähigkeit einer Schwangerschaft in Bezug auf die Plazierung des Embryos, das Gestationsalter und die sichtbaren Zeichen einer angemessenen Entwicklung zu beurteilen.

Während viele Arztpraxen eine vermutete Schwangerschaft mit einem Urin oder Bluttest bestätigen, folgen Praktiker allgemein chemische Bestätigung mit einem Ultraschall, um Lebensfähigkeit der Schwangerschaft zu bestätigen . Ultraschall hilft Ärzten, die Lebensfähigkeit einer Schwangerschaft in Bezug auf die Plazierung des Embryos, das Gestationsalter und die sichtbaren Zeichen einer angemessenen Entwicklung zu beurteilen. Während Abdominalultraschall in der späteren Schwangerschaft häufig ist, ermöglichen transvaginale Ultraschalluntersuchungen eine frühere Bildgebung eines Embryos, und viele Praktiker bevorzugen sie für frühe Visualisierung.

Video des Tages

Funktion

Der Zweck der Ultraschalluntersuchung während der Schwangerschaft ist es, einen normalen Verlauf der Schwangerschaft sicherzustellen. AmericanPregnancy. org erklärt, dass frühe Ultraschalluntersuchungen Ärzten helfen, zu bestätigen, dass eine Schwangerschaft lebensfähig ist. Bei Embryonen mit einem Gestationsalter von mehr als sechs Wochen sollte der Ultraschall einen Embryo mit einem Herzschlag und einen Fruchthöhlenbeutel zeigen, der sich in der Gebärmutter befindet. Wenn der Gestationssack außerhalb der Gebärmutter zu liegen scheint, ist die Schwangerschaft ektopisch und nicht lebensfähig. Embryonen mit einem Gestationsalter von mehr als sechs Wochen ohne Herzschlag sind typischerweise nicht lebensfähig.

Zeitrahmen

Während Praktiker zu jeder Zeit während der Schwangerschaft entscheiden können, Ultraschall zu verwenden, werden viele einen frühen Ultraschall machen, einfach um die Lebensfähigkeit der Schwangerschaft zu bestätigen, bevor sie fortschreitet. ProChoice. org merkt an, dass transvaginale Ultraschalluntersuchungen den Vorteil haben, die Visualisierung eines Embryos viel früher zu ermöglichen als Ultraschalluntersuchungen des Abdomens - typischerweise zeigen Embryonen von nur vier bis fünf Wochen des Gestationsalters auf einem transvaginalen Ultraschall, während es fast sechs Wochen für die Ultraschalldarstellung des Abdomens dauert.

Verfahren

Ein transvaginaler Ultraschall erfordert im Gegensatz zu einem herkömmlichen Ultraschall im Abdomen die Einführung einer Sonde in die Vagina. RadiologieInfo. Org bemerkt, dass ein Vorteil des Verfahrens darin besteht, dass eine Frau ihre Blase nicht mit Wasser füllen muss - eine unbequeme Voraussetzung für eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens in der Frühschwangerschaft - vor einer transvaginalen Prozedur. Sobald die Ultraschallsonde eingesetzt ist, kann der Ultrasonograph den Uterus und die Eierstöcke durch den Gebärmutterhals sichtbar machen, der die Barriere zwischen Vagina und Uterus bildet.

Genauigkeit

Ultraschall liefert sehr genaue Aussagen über die Lebensfähigkeit einer Schwangerschaft - ein erfahrener Ultraschallsucher verwendet Informationen aus dem Ultraschall, um die Platzierung des Embryos und das Vorhandensein des Herzschlags zu bestimmen, die beide für das geschulte Auge unverkennbar sind. Eine andere häufige Anwendung von Ultraschall ist jedoch, das Gestationsalter zu bestimmen. Hier notiert AmericanPregnancy. org kann der transvaginale Ultraschall eine grobe Schätzung liefern, kann aber nicht unbedingt das Alter des Embryos bestimmen.Der Grund dafür ist, dass Unterschiede in den Fortpflanzungszyklen von Frauen und Unterschiede in der embryonalen Wachstumsrate die Embryogröße beeinflussen.

Expert Insight

Ultraschalluntersuchungen haben zwar keine Schäden an Mutter oder Baby ergeben, werden jedoch nicht durchgeführt, sofern dies nicht medizinisch angezeigt ist. Aus diesem Grund unterscheiden sich die Praktiker in Bezug auf ihre Annäherung an Ultraschall, und einige verlassen sich nicht auf sie stark. Anstelle von Ultraschall können Ärzte sich entscheiden, die Lebensfähigkeit und Progression der Schwangerschaft zu überwachen, indem sie Bluttests auf Hormone und die Messung der Gebärmuttergröße durchführen. AmericanPregnancy. org merkt an, dass es für eine Frau nicht unüblich ist, eine ganz normale, unkomplizierte Schwangerschaft ohne einen einzigen Ultraschall zu durchlaufen, wenn das der Vorzug ihres Arztes ist.