Allergien, die Gesichtsausbrüche verursachen

Allergien, die Gesichtsausbrüche verursachen
Allergiesymptome treten am häufigsten in dem Bereich in der Nähe auf, in dem die allergene Substanz aufgenommen wurde. Zum Beispiel kann ein allergischer Insektenstich auf der Hand Schwellung an der Stachelstelle erzeugen, während Gesichtskontakt mit Allergenen meistens zu Gesichtsausbrüchen führt. Allergene, die ebenfalls inhaliert werden, können ebenfalls Atemprobleme verursachen.

Allergiesymptome treten am häufigsten in dem Bereich in der Nähe auf, in dem die allergene Substanz aufgenommen wurde. Zum Beispiel kann ein allergischer Insektenstich auf der Hand Schwellung an der Stachelstelle erzeugen, während Gesichtskontakt mit Allergenen meistens zu Gesichtsausbrüchen führt. Allergene, die ebenfalls inhaliert werden, können ebenfalls Atemprobleme verursachen. Allergische Reaktionen auf viele verschiedene Materialien können zu Rötung, Juckreiz und schuppiger oder unebener Haut führen. Wenn Patienten diese Symptome allein erfahren, ist eine allergische Kontaktdermatitis eine wahrscheinliche Diagnose. In Kombination mit anderen körperlichen Reaktionen können Gesichtsausbrüche ernstere Allergiezustände bedeuten.

Video des Tages

Toxische Pflanzenallergien

Giftige Pflanzen wie Poison Ivy verursachen Kontaktallergien nur dort, wo ihre gefährlichen Harze den Körper berühren und durch die Aufnahme von Haut aufgenommen werden. Während Gärtner oder Wanderer diese Pflanzen ihren Gesichtern aussetzen können, können sie die Pflanzenharze auch durch Gesichtskontakt mit kontaminierten Gegenständen oder sogar Haustieren übertragen. Wenn man Pflanzen mit den Händen berührt und dann das Gesicht kratzt, kann sich auch der schmerzhafte Hautausschlag ausbreiten. Die University of Maryland (UM) Medical Center berichtet, dass Gesichts-Allergie-Symptome von Poison Ivy, Gift Eiche und Gift Sumac rote Streifen, erhöhte Beulen und starken Juckreiz.

Haustierallergien

Das Fell oder die Federn von Haustieren können mit Allergenen überzogen werden, die bei manchen Menschen Kontaktallergien verursachen. Chemikalien in Tierhaaren, Speichel und Urin erzeugen allergische Reaktionen, wenn Patienten diese Substanzen erreichen oder inhalieren, die auf den Körpern von Haustieren trocknen und unsichtbar werden. Laut der Mayo Clinic können Hunde, Katzen, Vögel oder andere warmblütige Tiere streicheln und dann das Gesicht berühren oder direkten Kontakt mit Tieren haben, die Hautallergien auslösen können. Juckende Ausschläge von Haustierkontakt Allergien neigen dazu, rote, fleckige Nesselsucht, anstatt kleinere Unebenheiten auf der Haut zu bilden.

Chemische Allergien

Kontaktallergien gegen viele Chemikalien, die in alltäglichen Haushalts- und Hautpflegeprodukten vorkommen, können ebenfalls zu Gesichtsausbrüchen führen. Das UM Medical Center stellt fest, dass einer der vielen Inhaltsstoffe in Lösungsmitteln, Reinigungsmitteln und Klebstoffen bei Kontakt mit dem Gesicht allergische Reaktionen auslösen kann. Patienten können auch Allergiesymptome von Parfums, Deodorants und den Wirkstoffen in topischen Arzneimitteln, die das Gesicht berühren, erfahren, oft ohne die spezifischen Quellen ihrer Hautausschläge zu kennen. Allergene Kosmetika, Seifen, Reinigungsmittel und Sonnenschutzmittel können das Gesicht direkt berühren oder über Kleidung oder Kissenbezüge übertragen werden. Wie die American Academy of Dermatology berichtet, rufen Chemikalien in Duft-, Farb- und Konservierungsmitteln meist allergische Reaktionen auf Hautpflegeprodukte hervor.