ANA Test in der Schwangerschaft

ANA Test in der Schwangerschaft
Einer der vielen Faktoren, die für die Fähigkeit einer Frau, schwanger zu werden, sowie für die Aufrechterhaltung einer Schwangerschaft, ist ein gesundes und gut funktionierendes Immunsystem. Der Antinukleäre Antikörper-Test (ANA) hilft Ärzten, Probleme mit dem Immunsystem zu identifizieren, die die Fruchtbarkeit beeinträchtigen könnten.

Einer der vielen Faktoren, die für die Fähigkeit einer Frau, schwanger zu werden, sowie für die Aufrechterhaltung einer Schwangerschaft, ist ein gesundes und gut funktionierendes Immunsystem. Der Antinukleäre Antikörper-Test (ANA) hilft Ärzten, Probleme mit dem Immunsystem zu identifizieren, die die Fruchtbarkeit beeinträchtigen könnten.

Video des Tages

Immunsystem und Schwangerschaft

Das Immunsystem ist darauf ausgerichtet, Fremdstoffe, die in den Körper gelangen, zu erkennen und zu zerstören. Damit eine Frau ihre Schwangerschaft aufrechterhalten kann, ist es notwendig, das Immunsystem dahingehend zu täuschen, dass der Fötus keine potentiell gefährliche Infektion ist, die entfernt werden muss. Um den Fötus vor dem Immunsystem seiner Mutter zu schützen, verhandelt der sich entwickelnde Fetus eine komplexe Beziehung zum Immunsystem der Mutter, die verhindert, dass die Mutter Antikörper gegen ihr Baby entwickelt.

Autoimmunerkrankungen und Schwangerschaft

Eine Autoimmunkrankheit tritt auf, wenn das Immunsystem verwirrt wird und Antikörper produziert, die die Körperzellen angreifen, obwohl sie keine fremden Eindringlinge sind. Bei Frauen ist die Diagnose einer Autoimmunerkrankung viel wahrscheinlicher als bei Männern. In der Tat erreicht die Diagnose während der gebärfähigen Jahre einer Frau ihren Höhepunkt, was angesichts des Stresses, den die Vorbereitung auf eine mögliche Schwangerschaft auf das Immunsystem haben kann, einen gewissen Sinn ergibt. Schließlich kann das weibliche Immunsystem jederzeit aufgefordert werden, seine Regeln zu ändern und zu ignorieren, was ansonsten als eine fremde Invasion betrachtet würde, um eine Schwangerschaft zu beginnen und voranzukommen.

Der ANA-Test

Frauen, bei denen eine Autoimmunerkrankung diagnostiziert wurde, haben häufig anhaltende Probleme mit der Schwangerschaft und dem Erhalt einer Schwangerschaft. In der Tat, Frauen, die nicht mit einer Autoimmunerkrankung diagnostiziert wurden, aber mehrere Fehlgeburten erlebt haben, testen oft positiv auf einige der Marker von Autoimmunerkrankungen. Dies hat zur Verwendung des ANA-Tests bei Frauen mit fehlgeschlagenen Schwangerschaften oder Schwierigkeiten bei der Empfängnis geführt, selbst wenn sie keine anderen Symptome einer Autoimmunkrankheit zeigen. Der ANA-Test ist ein weit verbreiteter Screen für Autoimmunkrankheiten und funktioniert, indem er das Vorhandensein antinukleärer Antikörper nachweist, bei denen es sich um vom Immunsystem produzierte Substanzen handelt, die Komponenten der eigenen Zellen des Patienten angreifen.

Interpretation der Ergebnisse

Das Fehlen von antinukleären Antikörpern im Blut ist ein negatives Ergebnis und deutet in der Regel darauf hin, dass keine Autoimmunerkrankung vorliegt. Signifikante Konzentrationen von ANA im Blut können auf das Vorliegen einer Autoimmunerkrankung hinweisen. Niedrigere, aber immer noch positive Ergebnisse können bei einer schwangeren Frau ohne andere Symptome einer Autoimmunerkrankung erhalten werden. Dies bedeutet nicht, dass sie eine ernsthafte Autoimmunreaktion entwickelt hat oder haben wird, aber es kann bedeuten, dass das Immunsystem das Potenzial hat, Antikörper gegen einen sich entwickelnden Fötus zu entwickeln, eine Situation, die ohne Behandlung zum Ende der Schwangerschaft führen könnte .Niedrige positive Ergebnisse bei einer Frau, die kürzlich eine Fehlgeburt erlitten hat, können dahingehend interpretiert werden, dass eine Autoimmunantwort für das Ende ihrer Schwangerschaft verantwortlich sein könnte.

Behandlungen

Der ANA-Test ist ein wertvolles Tool, mit dem Ärzte einige der Ursachen von Unfruchtbarkeit identifizieren und angehen können und Frauen identifizieren können, die möglicherweise einer wiederholten Fehlgeburt ausgesetzt sind. Wenn der ANA-Test positiv ist, können weitere Tests erforderlich sein, um den Immunstatus zu klären und den geeigneten Behandlungsverlauf zu bestimmen. Es gibt eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten, die die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Schwangerschaft für Frauen mit Autoimmunproblemen maximieren können. Diese Behandlungen umfassen das Steroid Prednison, Aspirin oder das Medikament Heparin, das ein häufig verwendeter Blutverdünner ist.