Wie loswerden trockene Haut auf meiner Nase

Wie loswerden trockene Haut auf meiner Nase
Trockene Haut auf der Nase kann aus einer Vielzahl von Ursachen resultieren. Die Kosmetika und Seifen, die Sie verwenden, können die Haut trocken machen, und der Alterungsprozess kann dazu führen, dass die Haut trocken wird, weil die Talgdrüsen mit dem Alter träge werden. Behandle trockene Haut auf deiner Nase so, wie du sie in jedem anderen Bereich des Gesichts behandeln würdest.

Trockene Haut auf der Nase kann aus einer Vielzahl von Ursachen resultieren. Die Kosmetika und Seifen, die Sie verwenden, können die Haut trocken machen, und der Alterungsprozess kann dazu führen, dass die Haut trocken wird, weil die Talgdrüsen mit dem Alter träge werden. Behandle trockene Haut auf deiner Nase so, wie du sie in jedem anderen Bereich des Gesichts behandeln würdest.

Video des Tages

Schritt 1

->

Waschen Sie Ihre Nase mit einem feuchtigkeitsspendenden Reinigungsmittel. Verwenden Sie eine, die Zutaten wie Rosen- und Olivenöle enthält. Befeuchten Sie die Haut vor dem Auftragen des Reinigungsmittels und spülen Sie anschließend alle Spuren des Reinigungsmittels gründlich von der Nase ab und lassen Sie sie an der Luft trocknen. Wischen Sie Ihre Nase mit einem Wattepad ab, das mit einem alkoholfreien, feuchtigkeitsspendenden Toner befeuchtet ist.

Schritt 2

->

Verteilen Sie eine Feuchtigkeitscreme auf Ihrer Nase, während sie fast, aber nicht vollständig trocken ist. Wählen Sie eine Feuchtigkeitscreme, die hautpflegende Inhaltsstoffe wie Rosenöl, Avocadoöl, Olivenöl oder eine Mischung dieser Öle enthält. Tragen Sie die Feuchtigkeitscreme nicht nur nach dem Waschen auf die Nase auf, sondern immer dann, wenn sich Ihre Haut fest oder trocken anfühlt.

Schritt 3

->

Tragen Sie einmal oder zweimal pro Woche eine feuchtigkeitsspendende Maske auf, um sanft zu peelen und zu befeuchten. Streichen Sie die Maske über die gesamte Nase und lassen Sie sie für die auf dem Etikett angegebene Zeit einwirken. Spülen Sie anschließend die Maske gründlich von der Haut ab.

Schritt 4

->

Wasser trinken. Wasserverbrauch ist wichtig, da Wasser die Haut hydratisiert. Vermeiden Sie trockene Umgebungen, damit Ihre Haut besser mit Feuchtigkeit versorgt wird.

Schritt 5

->

Tragen Sie einen alkoholfreien Sonnenschutz auf Ihre Nase auf - und auf alle exponierten Hautpartien. Tupfen Sie etwas Sonnenschutz auf, bevor Sie nach draußen gehen, und wiederholen Sie es oft, wenn Sie längere Zeit in der Sonne sind.

Was Sie brauchen

  • Feuchtigkeitsspender
  • Alkoholfreier Toner
  • Wattepad
  • Feuchtigkeitscreme
  • Feuchtigkeitsmaske