Wie man einen Mitbewohner rechtsgültig loswird

Wie man einen Mitbewohner rechtsgültig loswird
Mit einem Mitbewohner zu leben, mit dem man nicht gut auskommt, kann ein Albtraum sein. Ihren Mitbewohner zu verlassen, kann jedoch schlimmer sein. Unabhängig von der Quelle des Konflikts gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, wie Sie Ihren Mitbewohner zum Auszug bewegen können. Die Methode, die Sie wählen, hängt von Ihrem legalen Status ab und davon, ob der Vermieter ein Mitspracherecht hat oder nicht.

Mit einem Mitbewohner zu leben, mit dem man nicht gut auskommt, kann ein Albtraum sein. Ihren Mitbewohner zu verlassen, kann jedoch schlimmer sein. Unabhängig von der Quelle des Konflikts gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, wie Sie Ihren Mitbewohner zum Auszug bewegen können. Die Methode, die Sie wählen, hängt von Ihrem legalen Status ab und davon, ob der Vermieter ein Mitspracherecht hat oder nicht.

Video des Tages

Schritt 1

Überprüfen Sie das Leasing. Sie müssen feststellen, ob Sie und Ihr Mitbewohner auf dem Mietvertrag aufgeführt sind, oder ob nur einer von Ihnen ist. Sie müssen auch den Mietvertrag auf Begriffe überprüfen, die sich auf Mitbewohnerprobleme oder Änderungen beziehen.

Schritt 2

Verhandeln Sie Begriffe. Wenn Ihr Mitbewohner nicht im Mietvertrag ist, können Sie verlangen, dass er das Eigentum verlässt. Es kann jedoch einfacher sein, ihn zu verlassen, wenn Sie Bedingungen aushandeln, wie zum Beispiel das Verlassen eines bestimmten Termins. Wenn Sie können, legen Sie diese Bedingungen schriftlich fest und bringen Sie Ihren Mitbewohner dazu, den Vertrag zu unterzeichnen.

Schritt 3

Wenden Sie sich an den Vermieter. Es ist schwieriger, seinen Mitbewohner zum Verlassen zu bewegen, wenn er den Mietvertrag hat. Sie können immer noch die Bedingungen des Mitbewohners aushandeln, aber Sie müssen den Vermieter auch dazu bringen, dem zuzustimmen. Kontaktieren Sie den Vermieter, besprechen Sie die Situation und versuchen Sie, eine Siedlung zu verhandeln. Möglicherweise müssen Sie einen neuen Mietvertrag unterschreiben, in dem Sie der alleinige Mieter sind, oder einen geeigneten Mitbewohner-Ersatz finden.

Schritt 4

Eine Räumung erzwingen. Wenn Ihr Mitbewohner auf dem Mietvertrag ist und sich absolut weigert, zu gehen, können Sie nur versuchen, den Mitbewohner zu entfernen. Kontaktieren Sie den Vermieter über Ihr Problem. Wenn Ihr Mitbewohner die Bedingungen des Mietvertrages verletzt hat, kann der Vermieter Sie beide zur Verantwortung ziehen, aber Sie können versuchen, den Vermieter davon zu überzeugen, dass der Mitbewohner vertrieben werden sollte und nicht Sie.

Tipps

  • Einige Städte oder Immobilienorganisationen haben Mietervermittlung für Mieter mit Konflikten zwischen Mitbewohnern zur Verfügung. Wenden Sie sich an Ihren Vermieter, die örtliche Gemeindeverwaltung oder den Wohnbeauftragten der Studenten und fragen Sie nach, welche Vermittlungsprogramme verfügbar sind.