Normale Sauerstoffsättigung für Kinder

Normale Sauerstoffsättigung für Kinder
Sauerstoffsättigung ist eine klinische Messung, die bestimmt, wie viel Prozent der roten Blutkörperchen eines Patienten nach Durchlaufen der Lunge mit Sauerstoff gesättigt sind. Es ist ein Ergebnis, das nicht nur zeigt, wie gut die Lungen eines Patienten arbeiten, sondern auch, wie effektiv Sauerstoff in alle Teile des Körpers transportiert wird.

Sauerstoffsättigung ist eine klinische Messung, die bestimmt, wie viel Prozent der roten Blutkörperchen eines Patienten nach Durchlaufen der Lunge mit Sauerstoff gesättigt sind. Es ist ein Ergebnis, das nicht nur zeigt, wie gut die Lungen eines Patienten arbeiten, sondern auch, wie effektiv Sauerstoff in alle Teile des Körpers transportiert wird. In einem gesunden Kind, das Raumluft atmet, liegt die Sauerstoffsättigung zwischen 96 und 98 Prozent. Sinkende Niveaus der Sauerstoffsättigung betreffen Ärzte und erfordern möglicherweise Intervention.

Video des Tages

Bedeutung

Sauerstoffsättigung ist eine genaue Messung, die mehrere Aspekte der kardiovaskulären Gesundheit eines Kindes widerspiegelt. Die Überwachung des Prozentsatzes an roten Blutkörperchen, die mit Sauerstoff gesättigt sind, sagt einem Arzt, wie gut ein Kind atmet, wie effizient der Sauerstoff an den Körper verteilt wird und wie gut Sauerstoff von den roten Blutkörperchen an seinem Bestimmungsort abgeladen wird. Eine Störung in irgendeinem dieser Prozesse wird die Sauerstoffsättigung des Kindes verringern und kann eine therapeutische Intervention erforderlich machen.

Funktion

Sauerstoffsättigungserfassung in einem gesunden Kind, das Raumluft atmet, zeigt eine Sättigungsrate zwischen 96 und 98 Prozent. Dies ist der normale Bereich für einen gesunden Erwachsenen. Eine Störung des Sauerstoffmetabolismus kann dazu führen, dass die Sättigungswerte unter 95 Prozent fallen, und zu diesem Zeitpunkt kann ein Arzt eine Intervention anordnen. Sättigungsgrade, die unter 90 Prozent fallen, erfordern oft eine Sauerstofftherapie, bei der mehr Sauerstoff als normal in die Nase des Kindes gelangt.

Typen

Typischerweise wird die Sauerstoffsättigung mit einem Pulsoximeter gemessen. Dies ist ein schmerzfreier Clip, der am Kind an einem Finger, Zeh oder sogar Ohrläppchen befestigt werden kann. Es scheint ein rotes Licht durch den erfaßten Bereich und erfaßt das Ausmaß der Sauerstoffsättigung im Blut in dieser Region. Diese nichtinvasive Messung ist oft ausreichend für Überwachungszwecke, aber in empfindlicheren Fällen können Ärzte arterielles Blut aus dem Kind ziehen, um den Sauerstoffgehalt direkt zu messen.

Vorteile

Die ständige Überwachung der Sauerstoffsättigung ist für Kinder mit chronischen Lungenerkrankungen, wie z. B. Mukoviszidose, während des Krankenhausaufenthaltes und zu Hause üblich. Da die Messung einfach, schmerzlos und kosteneffektiv ist, ist sie eine sehr effiziente Methode, um eine Änderung der Sauerstoffzufuhr zu erfassen, bevor schwerwiegende Konsequenzen auftreten. Pulsoximeter für den Hausgebrauch sind weit verbreitet für die Überwachung der Sauerstoffsättigung sowohl im Ruhezustand als auch während des Trainings.

Warnung

In einem Krankenhaus werden fallende Sauerstoffwerte sofort erkannt und in Extremsituationen mit Sauerstofftherapie korrigiert. Wenn Sie jedoch Ihr gefährdetes Kind zu Hause überwachen und einen Abfall des Sauerstoffgehalts feststellen, konsultieren Sie sofort Ihren Arzt.Eine effiziente Korrektur niedriger Sauerstoffwerte kann dazu beitragen, langfristige Folgen zu vermeiden und Ihrem Kind ein gesünderes Leben zu ermöglichen.