Oregon Traubenwurzel Nebenwirkungen

Oregon Traubenwurzel Nebenwirkungen
Oregon Traube ist ein Verwandter der Berberitze, die in Oregon, wo es die offizielle Staatsblume ist, angebaut wird. Die Wurzel wird medizinisch von vielen Menschen verwendet und teilt gemeinsame Bestandteile und verwendet mit Berberitze, nach der University of Michigan. Die Menschen nutzen es zur Bekämpfung von Durchfall, Infektionen, Psoriasis, Harnwegsinfektionen, schlechter Verdauung, Parasiten und anderen gesundheitlichen Problemen.

Oregon Traube ist ein Verwandter der Berberitze, die in Oregon, wo es die offizielle Staatsblume ist, angebaut wird. Die Wurzel wird medizinisch von vielen Menschen verwendet und teilt gemeinsame Bestandteile und verwendet mit Berberitze, nach der University of Michigan. Die Menschen nutzen es zur Bekämpfung von Durchfall, Infektionen, Psoriasis, Harnwegsinfektionen, schlechter Verdauung, Parasiten und anderen gesundheitlichen Problemen. Jedoch sind wissenschaftliche Beweise, um diese Anwendungen zu unterstützen, spärlich. Es ist am besten, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie ein neues Kraut oder Nahrungsergänzungsmittel ausprobieren.

Video des Tages

Schwangerschaft und Pflege

Das Alkaloid Berberin gehört zu den aktiven Bestandteilen der Oregon-Traube. Es sollte nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit verwendet werden, da Berberin-enthaltende Pflanzen Gelbsucht bei Säuglingen verschlechtern können, nach UM. Berberin hat auch das Potenzial, Gebärmutterkontraktionen und Fehlgeburten zu verursachen, rät die University of California San Diego.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Oregon Traubenwurzel kann mit bestimmten Drogen interagieren, einschließlich der Beeinträchtigung der Wirksamkeit der Antibiotika Doxycyclin und Tetracyclin, nach Blue Shield of California. Die Menschen sollten die Anbieter von Gesundheitsleistungen über alle Nahrungsergänzungen informieren, die sie einnehmen, wenn Arzneimittel verschrieben werden.

Hochdosis-Effekte

Hohe Dosen von Berberin können laut UCSD zu grippeähnlichen Symptomen, Blutdruckabfall, Magen-Darm-Beschwerden und Atemnot führen.