Osteopath vs. Chiropraktiker

Osteopath vs. Chiropraktiker
Betrachtet Die Unterschiede zwischen Chiropraktoren und osteopathischen Ärzten scheinen subtil zu sein, wenn die Philosophien verglichen werden. Die Unterschiede werden offensichtlich, wenn man den Umfang der Praxis und die pädagogischen Anforderungen der beiden berücksichtigt. Beide beziehen sich auf das Ganzkörperkonzept der Behandlung.

betrachtet Die Unterschiede zwischen Chiropraktoren und osteopathischen Ärzten scheinen subtil zu sein, wenn die Philosophien verglichen werden. Die Unterschiede werden offensichtlich, wenn man den Umfang der Praxis und die pädagogischen Anforderungen der beiden berücksichtigt. Beide beziehen sich auf das Ganzkörperkonzept der Behandlung. Während Chiropraktiker glauben, dass Nerveninterferenz eine Krankheit verursacht, glauben osteopathische Ärzte, dass ein Mangel an Durchblutung zu einer Krankheit führt.

Video des Tages

Osteopathische Medizin

->

Osteopathischer Arzt

Osteopathische Medizin wurde in den 1860er Jahren von Andrew Taylor Still gegründet. Andrew Still war ein Arzt und Chirurg, der in der Union Army diente. 1864 verlor Still seine drei Kinder an spinaler Meningitis. Er wurde von der Schulmedizin enttäuscht und begann, die Beziehung zwischen Muskel-Skelett-System und Krankheit zu untersuchen. Laut der American Association of Colleges of Osteopathic Medicine, "Osteopathische Medizin ist eine unverwechselbare Form der medizinischen Versorgung auf der Grundlage der Philosophie, dass alle Körpersysteme miteinander in Beziehung stehen und für eine gute Gesundheit voneinander abhängig sind."

Chiropraktik

->

Chiropraktik

Die Chiropraktik wurde 1895 von Daniel David Palmer gegründet. Laut der American Chiropractic Association widmet sich der Chiropraktiker der Biomechanik, Funktion und Struktur der Wirbelsäule, ihren Auswirkungen auf das muskuloskeletale und neurologische System und der Rolle, die diese Systeme bei der Erhaltung und Wiederherstellung spielen der Gesundheit. Chiropraktiker glauben, dass der Körper sich selbst heilen wird, wenn die Struktur und Funktion korrigiert werden.

Osteopathische Medizin Anwendungsbereich

->

Anwendungsgebiet

Osteopathen haben sich das Recht auf eine Operation und Verschreibung von Medikamenten erworben. Sie praktizieren mehr im Einklang mit Ärzten. Osteopathische Ärzte glauben immer noch an die Philosophie, den ganzen Menschen zu behandeln, anstatt nur die Symptome zu behandeln. Die Anzahl der osteopathischen Ärzte, die Manipulationen durchführen, ist jedoch geschrumpft. Osteopathische Ärzte müssen in Krankenhäusern in ähnlichen Disziplinen, die für Ärzte erforderlich sind, einschließlich Residenzen, trainieren. Sie können sich auch auf verschiedene Arten von Arztpraxen spezialisieren.

Chiropraktische Praxis

->

Anwendungsbereich

Chiropraktiker beschränken ihre Praxis auf Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Ischias, Gelenkprobleme und damit zusammenhängende Probleme. Sie behandeln Osteoarthritis, Bandscheibenerkrankungen, Karpaltunnelsyndrom sowie Sehnen- und Bänderprobleme wie Verstauchungen und Zerrungen.Chiropraktiker verabreichen keine verschreibungspflichtigen Medikamente, obwohl sie Vitamine und pflanzliche Heilmittel empfehlen. Sie führen keine invasiven Behandlungen durch. Die pädagogischen Anforderungen von Chiropraktikern sind nicht so beteiligt wie die von osteopathischen Ärzten, da Chiropraktiker keine Operation durchführen. Die wichtigsten Behandlungsmethoden eines Chiropraktikers sind Wirbelsäulenmanipulation, Physiotherapie und Ernährung. Die chiropraktische Philosophie besagt, dass Struktur und Funktion voneinander abhängig sind. Wenn die Struktur korrigiert wird, korrigiert sich die Funktion selbst und der Körper kann heilen.

Chiropraktiker oder Osteopath

->

Chiropraktik oder osteopathische Behandlung

Bei der Entscheidung, welcher Gesundheitsdienstleister am besten für Sie geeignet ist, sollten viele Dinge berücksichtigt werden. Die Art des Gesundheitsproblems, der Schweregrad und Ihre persönlichen Vorlieben sollten bei der Entscheidungsfindung eine Rolle spielen. Probleme der Wirbelsäule wie allgemeine Rückenschmerzen, Muskelzerrungen und Verstauchungen, Ischias und Kopfschmerzen können am besten konservativer von einem Chiropraktiker behandelt werden. Krankheiten wie bakterielle Infektionen, Virusinfektionen und systemische Erkrankungen, die Medikamente und eine aggressivere Behandlung erfordern, sind besser geeignet für die Behandlung durch einen osteopathischen Arzt.