Arten von Skateboard Rampen

Arten von Skateboard Rampen
Sobald du die Fähigkeit beherrschst, dein Skateboard ohne Absturz zu betreten, ist es Zeit, zu schleifen, Tricks zu machen und wegzuspringen Rampen. Das kann schwierig sein, wenn Sie nicht mit dem allgemeinen Skateboard-Jargon sind. Skateboarding-Rampen gibt es in verschiedenen Formen und Größen, und wenn du mehr über sie erfährst, kannst du ein erfahrener Skater werden.

Sobald du die Fähigkeit beherrschst, dein Skateboard ohne Absturz zu betreten, ist es Zeit, zu schleifen, Tricks zu machen und wegzuspringen Rampen. Das kann schwierig sein, wenn Sie nicht mit dem allgemeinen Skateboard-Jargon sind. Skateboarding-Rampen gibt es in verschiedenen Formen und Größen, und wenn du mehr über sie erfährst, kannst du ein erfahrener Skater werden.

Video des Tages

Half-pipe

Die Half-Pipe ist wohl die kultigste aller Skateboard-Rampen. Sie ist so benannt wegen ihrer Ähnlichkeit mit einer halbierten und auf die Seite gelegten Röhre. Mit einem flachen Abschnitt in der Mitte und den Seiten, die sich erheben und kurven, ist die Half-Pipe eine Schlüsselrampe, die von Skateboardern verwendet wird, um mehrere Serien von Tricks, Drehungen und Flips auszuführen. Die meisten Half-Pipes haben einen Bereich an der Spitze der Rampe, wo Sie starten können, Sie über die Kante senden und den Schwung nutzen, um sich auf die andere Seite der Rampe zu treiben.

Viertelrohr

Vereinfacht ausgedrückt ist diese Rampe die halbe Halfpipe. Häufig wird ein Viertelrohr verwendet, weil es aufgrund seiner geringeren Größe leicht zu transportieren ist. Skateboarder legen oft zwei Viertelrohre Rücken an Rücken zusammen, um ein einzigartiges Setup zu kreieren, bei dem der Skater von einer Rampe startet und auf der anderen Seite wieder zurückkommt.

Vert Ramp

Eine vert - oder vertikale - Rampe ist eine professionellere Rampe und wird oft in Skateparks statt im typischen Skateboardergarten gefunden. Die Vert-Rampe ist eine Half-Pipe mit den Seiten aufgebaut, so dass sie einige Fuß vor der Spitze vertikal erreichen. Dies ermöglicht Skatern, bestimmte Tricks auszuführen, die auf dem Viertelrohr oder sogar dem Half-Pipe nicht möglich sind.

Minirampen

Jede Rampe, die sich in ihrer Neigung nicht vertikal bewegt, wird im Allgemeinen als Minirampe bezeichnet. Mini-Rampen sind in der Regel einfache, selbstgebaute Konstruktionen, die zum Springen auf Hindernisse oder auf andere Oberflächen ausgelegt sind.