Vitamine mit Eisen für Kinder

Vitamine mit Eisen für Kinder
Eisenmangel ist laut dem Linus Pauling Institut bei Kindern häufig, und wenn Sie Ihrem Kind ein Multivitamin mit Eisen zuführen, können Sie einen Nährstoffmangel bekämpfen. Allerdings kann das Eisen in Multivitaminpräparaten ein Gesundheitsrisiko darstellen, wenn Ihr Kind versehentlich zu viel nimmt.

Eisenmangel ist laut dem Linus Pauling Institut bei Kindern häufig, und wenn Sie Ihrem Kind ein Multivitamin mit Eisen zuführen, können Sie einen Nährstoffmangel bekämpfen. Allerdings kann das Eisen in Multivitaminpräparaten ein Gesundheitsrisiko darstellen, wenn Ihr Kind versehentlich zu viel nimmt. Wenn Sie an Vitamin- und Eisenpräparaten für Ihr Kind interessiert sind, sollten Sie zuerst einen Arzt aufsuchen.

Video des Tages

Bedeutung von Eisen

Eisen ist ein essentieller Bestandteil jeder Diät und besonders wichtig für Kinder. Schnell wachsendes Gewebe benötigt Sauerstoff, um richtig funktionieren und wachsen zu können, und indem es den roten Blutzellen hilft, richtig zu funktionieren, hilft Eisen, diesen Sauerstoff zu liefern. Niedriges Eisen verursacht eine Anämie, die den Sauerstofffluss im ganzen Körper reduziert und zu Entwicklungsverzögerungen bei Kindern und Jugendlichen führen kann. Kinder mit niedrigen Eisenwerten können Schwierigkeiten in der Schule haben, weil Anämie es schwierig macht, sich zu konzentrieren.

Verwendung von eisenhaltigen Ergänzungsmitteln

Ein Multivitaminpräparat mit Eisen kann dazu beitragen, dass Kinder mit Wachstumsstörungen das Eisen erhalten, das sie für eine gesunde Entwicklung benötigen. Es kann Eisenspiegel dort halten, wo sie sein müssen, um Anämie vorzubeugen, bevor sie sich entwickelt. Kinder, die in Armut leben oder vor kurzem nach Amerika ausgewandert sind, könnten besonders von Nahrungsergänzungen profitieren, da sie ein höheres Risiko für Eisenmangel haben, bemerkt das NYU Langone Medical Center. Jugendliche Mädchen können auch von Ergänzungen profitieren, weil die Menstruation den Bedarf an Eisen erhöht.

Nachteile und Risiken

Während Eisen für eine gute Gesundheit unerlässlich ist, sind eisenhaltige Ergänzungsmittel bei einer zu hohen Dosis hochtoxisch. Eisentoxizität kann zu Bauchschmerzen führen und sich schnell zu einem medizinischen Notfall entwickeln, der zu niedrigem Blutdruck, Atemnot, Koma und sogar zum Tod führt. Selbst wenn die Toxizität nicht tödlich ist, kann sie schwere Organschäden verursachen, einschließlich Folgen für die Leber, den Magen und das Gehirn. Wegen des Risikos einer versehentlichen Überdosierung sollten Sie einem Kind niemals eisenhaltige Nahrungsergänzungsmittel geben, außer unter der Aufsicht eines Arztes.

Gesündere Alternativen

Sie können eine Eisen-Toxizität bekämpfen, ohne eine Überdosis zu riskieren, indem Sie sicherstellen, dass Ihr Kind viel Eisen in seiner Ernährung hat. Mageres Rindfleisch - einschließlich Flankensteak und mageres Rinderhackfleisch - kommt mit Hämeisen, einer Art von Eisen, die Ihr Kind leicht aufnehmen kann. Huhn, Truthahn, Garnelen und Lachs bieten auch Hämeisen an. Pflanzen enthalten Nonheme-Eisen, eine Eisenform, die weniger leicht absorbiert wird. Eisenreiche Pflanzen enthalten angereicherte Haferflocken, Sojabohnen, schwarze Bohnen und Brot. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind eine abwechslungsreiche Ernährung mit Obst und Gemüse zu jeder Mahlzeit einhält. Nicht nur produziert produzieren Nährwert, sein Vitamin C-Gehalt unterstützt Nonheme-Eisen-Absorption.