Was sind die Vorteile von kohlensäurehaltigem Wasser?

Was sind die Vorteile von kohlensäurehaltigem Wasser?
Wenn du mehr Wasser trinken willst, aber stattdessen ein Erfrischungsgetränk erreichst, ist es vielleicht an der Zeit, kohlensäurehaltiges Wasser auszuprobieren. Kohlensäurehaltiges Wasser, manchmal auch als gesunde Alternative zu Soda bezeichnet, ist reines Wasser mit gelöstem Kohlendioxid. Nicht nur ist kohlensäurehaltiges Wasser eine gute Möglichkeit, um hydratisiert zu bleiben, aber es kann auch Verdauungsstörungen und Verstopfung verbessern.

Wenn du mehr Wasser trinken willst, aber stattdessen ein Erfrischungsgetränk erreichst, ist es vielleicht an der Zeit, kohlensäurehaltiges Wasser auszuprobieren. Kohlensäurehaltiges Wasser, manchmal auch als gesunde Alternative zu Soda bezeichnet, ist reines Wasser mit gelöstem Kohlendioxid. Nicht nur ist kohlensäurehaltiges Wasser eine gute Möglichkeit, um hydratisiert zu bleiben, aber es kann auch Verdauungsstörungen und Verstopfung verbessern.

Video des Tages

Bleiben Sie hydratisiert

Sie dürfen nicht an Wasser als Nährstoff denken, aber es ist wichtig für eine gute Gesundheit. Wasser hält Sie hydratisiert, ist notwendig für die Bewegung von Nährstoffen im ganzen Körper, hält Sie zwischen den Mahlzeiten satt und reduziert Flüssigkeitsretention. Die meisten Amerikaner trinken nicht genug Wasser, so die Ernährungsberaterin Sheila Tucker vom Boston College. Die Menge an Wasser, die Sie jeden Tag trinken müssen, hängt von Alter, Geschlecht, Ernährung, Aktivität, Wetter und Gesundheitszustand ab. Im Allgemeinen sollten Sie 1 Quart Wasser für jede 50 Pfund Körpergewicht, oder 3 Liter pro Tag für eine 150-Pfund-Person anstreben. Hinzufügen von kohlensäurehaltigem Wasser zu Ihrer Trinkroutine kann Ihnen helfen, Ihren täglichen Flüssigkeitsbedarf zu erfüllen, um hydratisiert zu bleiben.

Verbesserung der Verdauungsstörungen

Wenn Sie sich nach dem Essen etwas schlecht fühlen, kann Ihnen ein Glas mit kohlensäurehaltigem Wasser helfen, so eine 2002 im "European Journal of Gastroenterology" veröffentlichte Studie und Hepatologie. " Verdauungsstörungen, auch bekannt als Dyspepsie, ist ein Begriff, der verwendet wird, um eine Vielzahl von Symptomen zu beschreiben, die im oberen Abdominalbereich auftreten und Blähungen, Übelkeit, Erbrechen oder ein schnelles Sättigungsgefühl nach dem Essen einschließen können. Die Forscher der Studie erklären nicht, wie kohlensäurehaltiges Wasser hilft.

Verstopfung lindern

Die gleiche Studie aus dem Jahr 2002 zeigte auch eine Verbesserung der Verstopfung bei den Studienteilnehmern, die kohlensäurehaltiges Wasser tranken. Wenn Sie mit Verstopfung zu tun haben, wissen Sie, Ihre Aufnahme von Lebensmitteln mit hohem Ballaststoffgehalt. Aber genug Flüssigkeit ist genauso wichtig wie Faser, wenn es um Verstopfung geht. Flüssigkeiten wie kohlensäurehaltiges Wasser helfen der Faser, besser im Darm zu arbeiten und den Stuhlgang normal und regelmäßig zu machen.

Jazzing Up Sprudelndes Wasser

Kohlensäurehaltiges Wasser ist ein wenig aufregender als stilles Wasser, aber wenn Sie ein Sodatrinker sind, der versucht, den Übergang zu einem gesünderen Getränk zu machen, könnte es helfen, mit einigen Geschmacksverstärkern aufzupeppen. Fügen Sie ein Spritzer Zitrone oder Limette in Ihr kohlensäurehaltiges Wasser für einen Hauch von Geschmack hinzu. Wenn das nicht genug ist, mischen Sie etwas Saft, wie Cranberry oder Orange, für ein wenig Süße. Sie können auch aromatisierte kohlensäurehaltige Getränke mit Orangenscheiben oder Gurken oder Minzezweigen herstellen.